Die flauschige Welt der Teddys

Zeige deinen inneren Teddy und tauche ein in eine Welt, die plüschiger ist als deine flauschigsten Träume.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Unser Team
Alpha-Teddy:
Lilli

SoS-Teddy:
Goldbärchen

Medienteddy:
Fluffy

Kommunikationsteddy:
Vetkin

Prüferteddys:
Literaturprüferteddy: Knuddel
Kreativitätsprüferteddy: Flauschel

Teilen | 
 

 Goldis Kurzgeschichtenkabinett

Nach unten 
AutorNachricht
Goldbärchen
SoS-Teddy
SoS-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Mi Feb 08, 2012 6:15 am

Hi, ich hab hier eine meiner 1. Kurzgeschichten, plese Kommis!

Die Skifreizeit





„Mensch, wie lange dauert das denn noch? Ich frier mir hier gleich den Arsch ab!“, maulte jemand. Ich schaute auf. Gerade hatte ich in meiner Tasche nach den Handschuhen gesucht, weil dieser Februar wirklich eiskalt war. Natürlich war das Pascal, einer der Jungs aus meiner Klasse. Die 9e, meine Klasse, galt als zweitschlimmste Klasse der Schule. Hauptsächlich wegen der unreifen, pubertierenden Jungs. Wir fuhren auf Skifreizeit, zusammen mit der 9b. Ich warf meine roten Locken zurück. Das war meine 3. Klassenfahrt, und wie immer kam der Bus zu spät. Auf der ersten Klassenfahrt, da war ich 10, kam der Bus 15 Minuten zu spät. Da war es Sommer, wie auf der 2. Klassenfahrt. Da konnte der Bus gar nicht spät genug kommen (30 Minuten zu spät) denn die Klassenfahrt war echt kein Hit, jeden Tag 10 km wandern. Wieso erwischte eigentlich immer ich diese sportlichen Klassenlehrer? Ich selbst war eher unsportlich, und dann noch Skifahren... Wahrscheinlich werde ich eher liegen als stehen-und zwar auf der Nase. Meine Freundin neben mir meinte: „Der Bus kommt bestimmt eine dreiviertel Stunde zu spät oder eine ganze Stunde. Das ist Mathematik.“ Ich seufzte. Mathe-schrecklich. Ich bin gut in der Schule, aber Mathe und Physik ärgerten mich wirklich schwarz. Ich ging ein paar Schritte. Dicke Schneeflocken tanzten um meine Nase. Meine Freundin hielt mich nicht zurück, sie wusste, dass ich manchmal Abstand brauchte.
Ich liebte den Winter, den Schnee. Da fühlte ich mich so...frei. Wieder jünger. Das Leben mit 14 ist nicht einfach. Die Pubertät, die Liebe, die Schule, die Familie...Das alles kann einem schnell zu viel werden. Dann erregte etwas Rotes im Schnee meine Aufmerksamkeit. Von meiner Neugier getrieben, lief ich hin. Es war eine alte, rote Ledertasche. Ich versuchte sie zu öffnen, doch der Reißverschluss war zugefroren. Die musste ja schon eine Ewigkeit draußen stehen. Ich zog kräftig an dem Reißverschluss, und plötzlich gab er nach. Ich flog auf den Hintern. Na toll. Mühsam stand ich auf, das Teil, an dem ich zog, noch in der Hand. Ich klopfte mir den Schnee von den Kleidern und lief dann auf die Tasche zu. Irgendetwas weiß-grünes war da drinnen...Ich holte es raus. Es war ein kleiner Spielzeugbus, aber eher für Sammler bestimmt als für Kinder. Ich schaute ihn mir genauer an. Etwas erregte sofort meine Aufmerksamkeit: Es gab keinen Busfahrer. Und die Fahrgäste sahen aus, als ob sie Todesangst haben würden. „Verrückt“, dachte ich, „wer kauft denn schon so was? Das ist ja unheimlich.“ Ich drehte den Bus etwas in meiner Hand. „Baujahr 1950. Made in Germany.“, las ich. Dann fiel mir auf, dass der Bus mir nicht gehörte, also legte ich ihn in die Taschen zurück, und versuchte den Reißverschluss zu schließen, aber nichts mehr zu machen. Egal. Ich ging zurück zu meiner Klasse. Plötzlich spürte ich eine Hand auf meiner Schulter. Ein Mädchen aus der 9b nannte meinen Namen und fragte: „Was hast du denn da an deiner Hand?“ Ich drehte meine Hand um. Sie war mit Tinte verschmiert. Irgendetwas stand auf englisch darauf: Mad...Bus...Drive. Ich war gut in Fremdsprachen, also wusste ich, was das bedeutete. „So heißt wahrscheinlich der Bus. Auf was für Ideen die kommen...“ Dann wurde ich aus meinen Gedanken gerissen, als nach einer Stunde (meine Freundin hatte Recht) der Bus ankam, einer großer, grün-weißer Reisebus. Wir luden unsere Sachen ein, unser Lehrer half uns dabei. Ich sah eine kleine Automarke am Kofferraum des Busses: MBD. Was das wohl heißen soll...Aber ich bin ja kein Autoexperte, also zuckte ich nur mit den Achseln. Der Busfahrer öffnete die Hintertür des Busses, und wir stiegen ein. Ich setzte mich neben meine Freundin, weit nach vorne. Der Bus fuhr an. Ich schaute nach vorne nach dem Busfahrer, doch...DA WAR NIEMAND! Der Bus wurde schneller, unkontrollierter und als die Schreie einsetzten, wusste ich, was die Automarke am Kofferraum bedeutete.

Nach oben Nach unten
Lilli
Alpha-Teddy
Alpha-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 375
Anmeldedatum : 23.12.11
Alter : 20
Ort : In der Kuschel- und Leseecke

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Mi Feb 08, 2012 6:25 am

WOW!! *-* Ich liebe Kurzgeschichten und bin immer sehr gespannt darauf, was andere draus machen, da es gar nicht so einfach ist, wie man denkt. (gutes Ende finden, etc.)
Ich kann gar nicht rummeckern, die Geschichte ist klasse xD
Knuddel wird dir sicher auch noch was dazu sagen, das kann sie super Wink
LG Lilli <3

__________________________________________________
Drei Dinge brauch ich im Leben: Eine Sonne, eine Kuscheldecke, und einen Teddy. Die Sonne für den Tag, die Kuscheldecke für die Nacht, und den Teddy für mein Herz!


Let's knuddel 4ever together! x3


by Scruffy *-*

Super Ava von hier, colouriert by Knuddel ♥️
Nach oben Nach unten
http://www.teddyworld.forumieren.com
Knuddel
Literaturprüferteddy
Literaturprüferteddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 28.12.11
Alter : 19
Ort : kuschelige Geschichtenkabine

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Mi Feb 08, 2012 7:05 am

OHAA!
Also die geschichte ist Gänsehaut pur *verzweifel weil es nicht weitergeht*
Die Süannung wird immer großer und am Ende der Geschichte sinkt er nicht sondern bleibt bestehen *FETTES PLUS*
So und Satzbau ist toll und Zeichensetzung und Rechtschreibung sind einwandfrei.
BITTE SCHREIB DOCH NOCH WEITEER!

__________________________________________________
Komm Knuddellinchen!! *knuddel*

Für einen Ava bitte *hier* melden.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Mi Feb 08, 2012 8:26 am

das das das das ist einfach nur genial !!! ... Echt gut geschrieben.. schreib mehr .. BITTE x3

Lg Rosy
Nach oben Nach unten
Kuschel-Coco
Verspielter Fratz
Verspielter Fratz
avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 19
Ort : In meiner eigenen Welt, mit zu vielen Ideen :-D

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Mi Feb 08, 2012 9:18 am

Wow! Echt geniale Geschichte! Aber jetzt hab ich echt etwas Gänsehaut. *ängstlich umschauen* Hoffentlich kommen jetzt kein pösen Träume.
Trotzdem einfach ne klasse Geschichte!
Nach oben Nach unten
http://www.kitticat.de/game/spiel.php?id=2184
Goldbärchen
SoS-Teddy
SoS-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Do Feb 09, 2012 5:08 am

Ja, ich hab selbst auch Gänsehaut bekommen, als ich sie geschrieben hab XD
Also, soll ich bei DER Geschichte weiterschreiben oder allgemein? (Ich denk mal allgemein.) Morgen oder so kommt die nächste. Aber ich hab ein Problem: Ich kann nur Kurzgeschichten schreiben, wenn man mir ein Thema vorgibt.
Also, wer als nächstes postet, gibt mir bitte ein Thema vor.
Danke noch für die Komplimente!
Nach oben Nach unten
Kuschel-Coco
Verspielter Fratz
Verspielter Fratz
avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 19
Ort : In meiner eigenen Welt, mit zu vielen Ideen :-D

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Do Feb 09, 2012 5:16 am

Also... ähm..... ein Thema......
Einfach irgendwas freundlicheres.... oder Nein bleib bei solchen Geschichten.
Keine Ahnung. Ich fänd noch so ne Geschichte cool!
Nach oben Nach unten
http://www.kitticat.de/game/spiel.php?id=2184
Plüschy
Puscheliger Flauscheteddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.01.12

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Sa Feb 11, 2012 10:04 am

Hey,Goldi (ich darf dich doch so nennen?)
du schreibst echt super!! Ich konnte mich sehr gut in deine Geschichte hineinversetzen.
hm.... jetzt muss ich wohl ein neues Thema vorschlagen...
wie währ´s wenn zwei Erzfeindinnen im Aufzug eingesperrt sind?
naja...

schreib trotzdem schnell weiter!!
Nach oben Nach unten
Goldbärchen
SoS-Teddy
SoS-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   So Feb 12, 2012 3:56 am

@Plüschy: Ja, ich versuchs mal, aber vorher bin ich nich am Schreiben von ner anderen Kurzgeschichte...Lass dich überraschen! Smile)
Nach oben Nach unten
Lilli
Alpha-Teddy
Alpha-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 375
Anmeldedatum : 23.12.11
Alter : 20
Ort : In der Kuschel- und Leseecke

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   So Feb 12, 2012 4:03 am

Oh, ich freue mich jetzt schon! Die Geschichte wird bestimmt auch so klasse wie ihre Vorgänger xD
LG Lilli <3

__________________________________________________
Drei Dinge brauch ich im Leben: Eine Sonne, eine Kuscheldecke, und einen Teddy. Die Sonne für den Tag, die Kuscheldecke für die Nacht, und den Teddy für mein Herz!


Let's knuddel 4ever together! x3


by Scruffy *-*

Super Ava von hier, colouriert by Knuddel ♥️
Nach oben Nach unten
http://www.teddyworld.forumieren.com
Kuschel-Coco
Verspielter Fratz
Verspielter Fratz
avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 19
Ort : In meiner eigenen Welt, mit zu vielen Ideen :-D

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   So Feb 12, 2012 5:02 am

Jaaaa noch mehr Geschichten!
freu mich schon riesig!

@Plüschy: Echt super Idee!
Nach oben Nach unten
http://www.kitticat.de/game/spiel.php?id=2184
Goldbärchen
SoS-Teddy
SoS-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   So Feb 12, 2012 5:06 am

So, jetzt werd ich mal etwas "gemein" und veröffentliche mal nur ein Teil...
Den Titel verrate ich auch noch nicht. Copyright wie immer bei Goldbärchen/Falkenflügel



„Komm schon! Der Bus fährt gleich ab!“, rief meine Schwester von draußen. Ich schlüpfte schnell in meine Jacke, schnappte mir den Haustürschlüssel und rief über meine Schulter zurück: „Tschüß!“
Meine Mutter, die Kaffeetasse noch in der Hand rief zurück: „Viel Spaß in der Schule!“
Doch das hörte ich nicht mehr, ich rannte zur Bushaltestelle, die zum Glück nur ein paar Meter entfernt war. Plötzlich rutschte ich auf etwas Glatteis aus, zum Glück aber blieb ich auf den Füßen.
Der Bus stand schon da. Die Türen schlossen sich gerade, aber der Busfahrer ließ mich nicht mehr rein, er hasste Zuspätkommer. Na toll. Pünktlich wie immer. Ich seufzte. Ein paar Mädchen zogen Grimassen in meine Richtung, aber ich ignorierte sie. STÄNDIG verpasste ich den Bus!
Ich stellte mich auf die andere Straßenseite. Der nächste Bus kam dort in etwa zehn Minuten. Ich hatte noch genug Zeit, also kramte ich meinen MP3-Player aus der Tasche und hörte mein Lieblingshörbuch. Wahrscheinlich würde ich zu spät sein, aber heute hatte ich in der ersten Stunde einen verständnisvollen Lehrer, der auch öfters mal zu spät kam. Es fing an zu scheinen, dicke Flocken, die in meinen Zöpfen hängen blieben. Ich zog meine Kapuze auf. Ich liebte Schnee, aber ich sehe dann aus wie ein Fliegenpilz. Langsam wurden meine Füße kalt. Merkwürdig, meine gefütterten Winterstiefel sollten doch warm halten...Ich schaute auf meine Füße. Mist! Ich hatte nur meine Chucks an! Ich war oft so verpeilt, und mir wurde nicht so schnell kalt, aber langsam könnte der Bus doch mal kommen! Dann sah ich die Lichter des Busses. Na endlich. Fünf Minuten zu spät!
Ich stieg ein und zeigte meine Fahrkarte. Der Busfahrer nickte und ich setzte mich weit nach hinten. Kalt. Ich rieb meine Hände und schaute aus dem Fenster. Die Dunkelheit zog daran vorbei. Kurz darauf kam meine Haltestelle. Ich stieg aus und landete im hohen Schnee. „Verdammt!
Meine Socken sind ganz nass!“, dachte ich und stiefelte durch das Weiß.
Nach oben Nach unten
Lilli
Alpha-Teddy
Alpha-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 375
Anmeldedatum : 23.12.11
Alter : 20
Ort : In der Kuschel- und Leseecke

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   So Feb 12, 2012 6:05 am

Wow, der erste Teil ist schon richtig spannend! Ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht. O.o Nur ne kleine Sache: du hast knapp 2mal hintereinander "zum Glück" geschrieben (am Anfang des Textes). Das würde ich noch ersetzen oder überarbeiten oder wie auch immer (das wirst du aber bestimmt nochmal von Knuddel hören, wenn sie hier kommentiert^^), aber ansonsten: du hast einen klasse Schreibstil, weiter so! =)
LG Lilli <3

__________________________________________________
Drei Dinge brauch ich im Leben: Eine Sonne, eine Kuscheldecke, und einen Teddy. Die Sonne für den Tag, die Kuscheldecke für die Nacht, und den Teddy für mein Herz!


Let's knuddel 4ever together! x3


by Scruffy *-*

Super Ava von hier, colouriert by Knuddel ♥️
Nach oben Nach unten
http://www.teddyworld.forumieren.com
Kuschel-Coco
Verspielter Fratz
Verspielter Fratz
avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 19
Ort : In meiner eigenen Welt, mit zu vielen Ideen :-D

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   So Feb 12, 2012 6:07 am

Klasse der erste Teil!
Warum ist es den Dunkel? In der Geschichte ist es doch gerade morgen.
Is ein bisschern verwirrend.
Sonst ist alles prima!
Nach oben Nach unten
http://www.kitticat.de/game/spiel.php?id=2184
Goldbärchen
SoS-Teddy
SoS-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Mo Feb 13, 2012 4:30 am

Bei mir ist es morgens immer Dunkel, wenn ich zum Bus gehe. Spielt ja auch im Winter.
Das mit zum Glück ändere ich noch.
Nach oben Nach unten
Scruffy
Anbetungswürdiger TeamTeddy im Himmel
Anbetungswürdiger TeamTeddy im Himmel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 18.12.11
Alter : 19
Ort : Auf meiner flauschigen Wolke

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Di Feb 14, 2012 5:49 am

Huu. Ich hab mich hier noch garnicht gemeldet. ^^
Also, ich finde die Geschichten echt klasse. Bei der ersten gefällt mir besonders der moderne Ausdruck. :] An der einen Stelle hast du ziemlich viel "spät" geschrieben, aber im Zusammenhang fällt das nicht sehr auf.
Ich freu mich auf die nächsten Geschichten. <3
Lg :3

__________________________________________________
Schnee ist flauschig. Teddys sind flauschiger. Meine Wolke ist am flauschigsten! 8D


[center]Ava by Outlines:dragoart.de Coloriert:Knuddel x333
Nach oben Nach unten
http://teddyworld.forumieren.com
Goldbärchen
SoS-Teddy
SoS-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Do Feb 16, 2012 6:51 am

Danke... hier die nächste:

Der Puppenspieler





„Komm schon! Der Bus fährt gleich ab!“, rief meine Schwester von draußen. Ich schlüpfte schnell in meine Jacke, schnappte mir den Haustürschlüssel und rief über meine Schulter zurück: „Tschüß!“
Meine Mutter, die Kaffeetasse noch in der Hand rief zurück: „Viel Spaß in der Schule!“
Doch das hörte ich nicht mehr, ich rannte zur Bushaltestelle, die zum Glück nur ein paar Meter entfernt war. Plötzlich rutschte ich auf etwas Glatteis aus, aber ich blieb auf den Füßen.
Der Bus stand schon da. Die Türen schlossen sich gerade, aber der Busfahrer ließ mich nicht mehr rein, er hasste Zuspätkommer. Na toll. Pünktlich wie immer. Ich seufzte. Ein paar Mädchen zogen Grimassen in meine Richtung, aber ich ignorierte sie. STÄNDIG verpasste ich den Bus!
Ich stellte mich auf die andere Straßenseite. Der nächste Bus kam dort in etwa zehn Minuten. Ich hatte noch genug Zeit, also kramte ich meinen MP3-Player aus der Tasche und hörte mein Lieblingshörbuch. Wahrscheinlich würde ich zu spät sein, aber heute hatte ich in der ersten Stunde einen verständnisvollen Lehrer, der auch öfters mal zu spät kam. Es fing an zu scheinen, dicke Flocken, die in meinen Zöpfen hängen blieben. Ich zog meine Kapuze auf. Ich liebte Schnee, aber ich sehe dann aus wie ein Fliegenpilz. Langsam wurden meine Füße kalt. Merkwürdig, meine gefütterten Winterstiefel sollten doch warm halten...Ich schaute auf meine Füße. Mist! Ich hatte nur meine Chucks an! Ich war oft so verpeilt, und mir wurde nicht so schnell kalt, aber langsam könnte der Bus doch mal kommen! Dann sah ich die Lichter des Busses. Na endlich. Fünf Minuten zu spät!
Ich stieg ein und zeigte meine Fahrkarte. Der Busfahrer nickte und ich setzte mich weit nach hinten. Kalt. Ich rieb meine Hände und schaute aus dem Fenster. Die Dunkelheit zog daran vorbei. Kurz darauf kam meine Haltestelle. Ich stieg aus und landete im hohen Schnee. „Verdammt!
Meine Socken sind ganz nass!“, dachte ich und stiefelte durch das Weiß. Ich schaute auf die Uhr. Es war schon spät: 7.35 Uhr. Also musste es schon geklingelt haben. Ich lief schneller und zog an der Eingangstür. Ich zog und zog und zog, aber die Tür ließ sich einfach nicht öffnen! Dann fiel mein Blick auf das Schild „Bitte drücken“. Mit hochrotem Kopf öffnete ich die Tür. Alles war still. Merkwürdig. Normalerweise rannten noch überall jüngere Schüler laut brüllend herum, und versuchten sich zu fangen. Vielleicht ging meine Uhr ja nach. Ich lief zu meinem Klassensaal-am anderen Ende der Schule. Ich kam an der Aula vorbei. Dort sah ich endlich ein paar Oberstufenschüler, meine Freundin unter ihnen. „Hey!“, sagte ich. Sie sah mich mit ihren hellblauen Augen an. Sie schienen seltsam leer. Ich runzelte die Stirn. „Ist alles in Ordnung?“, fragte ich. „Ja, könnte nicht besser sein“, hauchte sie zurück, die Stimme roboterhaft. Ihr Mund bewegte sich dabei so...regelrecht ECKIG. Wie von Schnüren gezogen. Vielleicht hatte sie Liebeskummer. Sie ist ja von fast 17. Ich verabschiedete mich und lief weiter. Doch in meinem Rücken kribbelte es merkwürdig. Sie schaute mir hinterher. Andere Leute fühlen Blicke in ihrem Nacken, ich aber in meinem Rücken. Merkwürdig, oder? Ich stand jetzt vor meinem Klassensaal. Ich holte tief Luft und klopfte. Der Lehrer öffnete mir. „Tut mir Leid für die Verspätung. Ich habe den Bus verpasst“, spulte ich den typischen Satz ab. Der Lehrer nickte und ich setzte mich. Alle waren so...still. Was ist denn heute nur los? Normalerweise herrschte ein ziemlicher Lärmpegel, aber alle waren in ihre Arbeit vertieft. Keine Papierkügelchenschlacht, keine geflüsterten Gespräche, nichts. Der Lehrer kam und sagte mit der steifer Stimme: „Bearbeite Seite 45 die Aufgaben 3, 4 und 5.“ Ich kramte mein Mathebuch aus der Tasche und schlug die Seite auf. Doch ich verstand mal wieder nur Bahnhof. Ich schaute etwas in der Gegend herum. Ein paar Mädchen in der letzten Reihe bearbeiteten die Aufgaben fleißig und konzentriert. Das kannte ich an ihnen gar nicht! Ihre Augen...Sie wirkten so ausdruckslos. Mir schauderte. Was lief hier? „ Bearbeite Seite 45 die Aufgaben 3, 4 und 5.“, sagte der Lehrer wieder, diesmal mit drohenderem Tonfall. Ich zuckte zusammen und schaute mir die Aufgaben noch mal an. Ich versuchte sie so gut zu lösen, wie es ging: „(b) Punkte (0 ; 192) als Scheitelpunkt und weiteren Punkt (96 ; 0) anhand der Aufgabenstellung festlegen; Allgemeine Scheitelpunktsform der Parabel mit Scheitelpunkt (0 ; 192) aufstellen; Punkt (96 ; 0) in diese Parabelgleichung einsetzen und Parameter a bestimmen.“ Oh mein Gott, Mathe bringt mich echt noch ins Grab. Na ja. Ich schaute mir noch einmal das Basiswissen an und machte mich wieder an die Aufgabe. Nach zwanzig Minuten hatte ich es geschafft. Genau in dem Moment klingelte es zur Pause, leider nur für fünf Minuten. Meine Freundinnen kamen im Gleichschritt auf mich zu. Ich stand auf und begrüßte sie vorsichtig. „Wie geht’s euch?“ „Großartig! Möchtest du einen Muffin?“, sagte sie alle gemeinsam. Eine holte ein Schokomuffin hinter ihrem Rücken hervor. Mit ganz dunklen Schokoladenstücken und giftgrüner Glasur. „Nein danke.“, sagte ich. Ich mag keine dicke Zuckerglasur, so etwas pappsüßes schmeckte mir nicht. „Nimm es. Es schmeckt gut“, sagten sie ausdruckslos, aber diesmal war ein leicht drohender Tonfall dabei. „Was ist nur in sie gefahren?“, fragte ich mich. Trotzdem nahm ich ihn und bis hinein. Wie ich erwartet hatte, war der Muffin viel zu süß. Aber ich aß ihn ganz, um meine Freundinnen nicht zu beleidigen. Igitt. Es fühlte sich an, als hätte ich Fäden im Mund. Mühsam schluckte ich herunter und spülte noch mit meinem Orangensaft nach. Die Mädchen lächelten. Sie gingen im Gleichschritt wieder in die letzte Reihe. Links, rechts, links...Es klingelte noch einmal, die 2. Stunde Mathe. Langsam fing ich an, mich schlecht zu fühlen. Erst kribbelte es in meinem Bauch, dann in meinen Armen und Beinen, schließlich auch in meinen Fingern und Zehe. Ich bekam es mit der Panik zu tun. Meine Muskeln spannten sich erst an, dann wurden sie regelrecht schlaff. Es kribbelte auch noch in meinem Hals, ich drohte zu ersticken und rang um Atem. Von meinen Klassenkameraden merkte das niemand. Das Kribbeln in meinem Hals ließ endlich nach, doch dann fing es in meinem Kopf an. Vor lauter Schmerzen sah ich Sternchen. Der Lehrer nannte meinen Namen. „Stelle die Aufgabe, die du bearbeitet hast, an der Tafel vor.“ Ich wollte nicht, aber meine Beine gehorchten mir nicht, mein Gehirn konnte sie nicht mehr steuern. Das Kribbeln in meinem Kopf wurde noch stärker, plötzlich war es mir egal, was ich wollte oder nicht. Der Puppenspieler hatte neue Fäden gesponnen.
Nach oben Nach unten
Lilli
Alpha-Teddy
Alpha-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 375
Anmeldedatum : 23.12.11
Alter : 20
Ort : In der Kuschel- und Leseecke

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Do Feb 16, 2012 7:01 am

Wow, die Geschichte ist super, vor allem wie sie aufhört!! Gänsehaut pur!! Ich liebe sie und will noch mehr lesen x3
Weiter so!!
LG Lilli Kusshand

__________________________________________________
Drei Dinge brauch ich im Leben: Eine Sonne, eine Kuscheldecke, und einen Teddy. Die Sonne für den Tag, die Kuscheldecke für die Nacht, und den Teddy für mein Herz!


Let's knuddel 4ever together! x3


by Scruffy *-*

Super Ava von hier, colouriert by Knuddel ♥️
Nach oben Nach unten
http://www.teddyworld.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Do Feb 16, 2012 7:04 am

Okaay .. Ich finde es gut .. aber ich bin .. Komisch ..Öhh
Sehr gut

Kusshand Rosy
Nach oben Nach unten
Plüschy
Puscheliger Flauscheteddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.01.12

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Do Feb 16, 2012 8:55 am

Ds ist richtig gut geschrieben so...ja.. Gänsehaut feeling!!

bitte schreib weiter! das ist so spannend!! Speziell aber spannend sunny
Nach oben Nach unten
Goldbärchen
SoS-Teddy
SoS-Teddy
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Fr Feb 17, 2012 8:28 am

Dankeschön schmacht
Plüschy, die Geschichte über die Erzfeindinnen hab ich nicht vergessen, sie kommt bald. Ich weiß, dass die Geschichten etwas... nun ja speziell sind, ich hab aber auch einen persönlichen Grund, die zu schreiben.
Nach oben Nach unten
Kuschel-Coco
Verspielter Fratz
Verspielter Fratz
avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 19
Ort : In meiner eigenen Welt, mit zu vielen Ideen :-D

BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   Fr Feb 17, 2012 8:45 am

Wow O.O!
Echt Spannung pur.
Du hast ein riesen Talent!!!!
Nach oben Nach unten
http://www.kitticat.de/game/spiel.php?id=2184
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Goldis Kurzgeschichtenkabinett   

Nach oben Nach unten
 
Goldis Kurzgeschichtenkabinett
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die flauschige Welt der Teddys :: Spaaaaaaaaaaaaaaaßecke :: Die kuschelige Geschichtenkabine :: Poetische Meisterleistungen-
Gehe zu: